Trainings und Schulungen

Schulungen, Unterweisungen, Seminare, oder wie immer die Bezeichnungen für Veranstaltungen zur Wissensvermittlung genannt werden, sind nur dann erfolgreich, wenn sie als Training begriffen werden.

Unsere Veranstaltungen sind darauf ausgerichtet, einen Trainingserfolg zu hinterlassen und das ist für Trainer und Teilnehmer – wie beim sportlichen Training – mit ein wenig Anstrengung verbunden, aber auch mit Spaß. Locker lernt es sich leichter, gerade wenn es sich um komplexe Themen handelt.

Folgende drei Aspekte sind dabei wichtig:
1. Bei allen unseren Schulungen, egal ob für Top-Management, Führungskräfte oder Mitarbeiter, werden die Teilnehmer in hohem Maß eingebunden, was mit einer Gruppengröße von 5-10 Personen ideal umzusetzen ist. Wer sich zurücklehnen will und Schulung als Urlaub von der Arbeit begreift, sollte auf uns als Trainer verzichten.

2. Wir nutzen in unseren Trainings immer verschiedene Medien (Beamer, Flipchart, Metaplan-Visualisierung) und stellen die Inhalte lebendig und praxisnah dar. Bei uns bleiben alle wach - unsere Präsentationen sind ungewöhnlich und haben nichts mit übervollen Powerpoint-Folien gemein. Die Teilnehmer bekommen keine Folienausdrucke sondern ein ausführliches Handout mit Volltext.

3. Jedes Training ist vorher gezielt auf Ihren Anwendungsfall, Ihr Unternehmen zugeschnitten. In der Regel finden die Trainings auch bei Ihnen vor Ort statt.

Durch diese Herangehensweise können wir einen bestmöglichen Wissenstransfer sicherstellen. Das ist eine, wenn nicht DIE wichtigste Voraussetzung, dass die Trainingsinhalte später in der Praxis angewendet werden oder Verhalten geändert wird.
 

Unsere Klassiker

Unternehmerpflichten »
Zielgruppe: Führungskräfte, denen Unternehmerpflichten im Umwelt- und Sicherheitsbereich übertragen wurden, oder übertragen werden sollen.

Gefährdungsbeurteilung »
Zielgruppe: Personen, die in Unternehmen Gefährdungsbeurteilungen durchführen müssen, vor allem wenn sie dazu ALGEBRA Arbeitsplätze verwenden.

Asbestmuseum »
Zielgruppe: Instandhaltungspersonal an Standorten, auf denen Gebäude vor 1990 errichtet wurden.

Compliance-Info-Gespräch »
Zielgruppe: Führungskräfte, die für die Umsetzung von (EHS-) Rechtsvorschriften verantwortlich sind, und Beauftragte, die sie dabei unterstützen und beraten.

Außerdem im Programm:
Toolkit »Training« »
Train-the-Trainer«-Programme »

Nach oben

News
23.07.2018 - Tipps zur Gefährdungsbeurteilung

Sie finden hier eine Zusammenstellung unserer News-Beiträge rund um das Thema Gefährdungsbeurteilung: Wie gehe ich vor? Wie mache ich es richtig? Worauf kommt es an?

28.06.2018 - Erst prüfen, dann einschalten: Neue App »Maschinen-Check«

In der Praxis zeigt sich immer wieder, dass gekaufte Maschinen sicherheitstechnische Mängel aufweisen. Wer diese nicht schon bei der Übergabe feststellt, bleibt meist auf den Kosten für eine Umrüstung sitzen – und gefährdet die Arbeitssicherheit im Unternehmen. Daher hat die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) eine App zur Überprüfung von Maschinen entwickelt.

17.07.2018 - Zwei Informationsschriften zum Verpackungsgesetz

Das neue VerpackG, das ab dem 1. Januar 2019 die aktuell geltende Verpackungsverordnung (VerpackV) ablöst, definiert die bereits bestehenden Pflichten von Herstellern und Händlern – sogenannten Erstinverkehrbringern von Verpackungen. Ihre Produktverantwortung steigt – gleichzeitig entsteht für Unternehmen mehr Transparenz und Rechtsklarheit.

30.05.2018 - Neues ElektroG ab 15.8.2018 - Registrierung für Hersteller von Elektro- und Elektronikgeräten ab 1. Mai möglich

Ab dem 15. August 2018 werden nahezu alle elektrischen und elektronischen Geräte vom ElektroG umfasst. Damit soll sichergestellt werden, dass mehr Altgeräte im Recycling landen. Das bringt eine Registrierungspflicht für Hersteller bisher nicht erfasster Produkten mit sich, aber auch gewisse Pflichten für bereits registrierte Hersteller.

Weitere Infos zu diesem Thema
Wir mehren das Wissen in Ihrem Unternehmen.

Wir theoretisieren nicht herum, sondern hinterlassen an-fassbare Ergebnisse.

Unsere Lösungen rechnen sich, nicht nur in puncto Arbeitserleichterung.

Wir stehlen uns nach einem Projekt nicht davon, sondern lassen uns an dem messen, was wir für Sie tun.