(Gefahr-) Stoffverzeichnis MATRIX

Auch unsere StoffMATRIX ist ein Tool, das geboren wurde, damit unsere Kunden die rechtlichen Anforderungen optimal umsetzen können. Und optimal heißt, dass es neben des Nachweises der Rechtskonformität hinsichtlich der GefStoffV, der AwSV, der BetrSichV etc., auch intern einen möglichst hohen Nutzen bietet.

Das tut die Risolva StoffMATRIX in vielerlei Hinsicht:

1. Sie ist darauf ausgelegt, nicht nur Gefahrstoffe, sondern alle Stoffe zu erfassen. Nur so ist ein vernünftiges Stoffmanagement möglich, das neben dem Umgang auch die Lagerung, die Entsorgung und den Transport von Stoffen im Auge behält.

2. Die StoffMATRIX macht ihrem Namen alle Ehre:
Während Sie in einem Verzeichnis Daten nur eindimensional, also zeilenweise pro Stoff nutzen, können Sie mit der StoffMATRIX die Daten auch in vertikaler Richtung auswerten. Das tun Sie mit einfachen Filterfunktionen, zum Beispiel um die Lagermengen Wasser gefährdender Stoffe in einem Lagerbereich zu ermitteln oder die Zusammenlagerung nach TRGS 510 zu prüfen.

3. Damit die Auswertung auch tatsächlich brauchbare Ergebnisse liefert, muss die Eingabe höchstmöglich standardisiert sein. Deshalb bietet Ihnen die StoffMATRIX für viele Spalten Eingabefenster, auf denen Sie die Informationen nur anklicken. Die Eingabemöglichkeiten sind dabei - wo möglich - logisch verknüpft, sodass gleichzeitig mit der Eingabe eine Plausibilitätskontrolle erfolgt. 

4. Klassische Datenhackerei ist passé:
Durch die Eingabefenster und die Pulldownmenüs der StoffMATRIX geht die Dateneingabe schneller und sicherer von der Hand. Die neue Version 3 macht Ihnen die Eingabe noch einfacher: Sie müssen nur die H-Sätze eingeben und die StoffMATRIX vervollständigt die Angaben zu den gefährlichen Eigenschaften (Einstufung in Gefahrenklasse und -kategorie gemäß CLP-Verordnung) sowie Gefahrensymbole und Signalwort werden automatisch eingetragen.

Wir haben es selbst in Kundenprojekten ausprobiert: Es macht richtig Spaß.

5. Und weil wir zwar viele aber nicht alle Wünsche unserer Kunden kennen, können Sie die StoffMATRIX nach Ihren Anforderungen anpassen, zum Beispiel indem Sie Spalten umbenennen oder welche hinzufügen. Auch bei einigen Eingabefenstern können Sie die Inhalte nach Ihren Bedürfnissen anpassen.

6. Gefährdungsbeurteilung inklusive:
In der Version 3 ist das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG) mit den Modulen Einatmen, Haut sowie Brand und Explosion standardmäßig integriert. Sie übertragen die Angaben des Stoffs, den Sie bewerten möchten in ein Bewertungsblatt und führen dort die Beurteilung in einfacher Weise durch. Wie einfach das geht, können Sie im Handbuch nachlesen.

Deshalb: Werfen Sie doch mal einen Blick in das Manual, um eine Vorstellung zu bekommen, wie die StoffMATRIX aufgebaut ist und funktioniert. 

Sie erhalten die StoffMATRIX V3 im Excel-Format 2007 und höher für 850 Euro netto inkl. »Einfaches Maßnahmenkonzept« (EMKG) zur Verwendung an einem Unternehmensstandort. Sollten Sie den Einsatz für mehrere Standorte in Erwägung ziehen, so erstellen wir Ihnen gerne ein Staffelangebot. Ihr Ansprechpartner: Dieter Hubich (E-Mail).

Testversion gewünscht?
Und falls Sie Lust haben, die StoffMATRIX auszuprobieren, dann melden Sie sich Dieter Hubich (E-Mail). Er schickt Ihnen gerne unsere StoffMATRIX als 30 Tage-Testversion zu. Das ist für Sie selbstverständlich kostenfrei.

Zum Herunterladen
» Datenblatt Risolva-StoffMATRIX (als PDF)
» Manual StoffMATRIX V3


News
24.06.2020 - TIPPS zur »Gefährdungsbeurteilung Gefahrstoffe«

Dieter Hubich hat die aktualisierte Version unserer StoffMATRIX fertig gestellt. Passend dazu haben wir Ihnen unserer bisherigen Beiträge rund um das Thema »Gefährdungsbeurteilung Gefahrstoffe« zusammengestellt.

28.05.2020 - Rollen im Gefahrgutrecht: Verpacker

Welches ist die Definition des Verpackers? Fällt Ihr Unternehmen unter diese Definition? Welches sind typische Pflichten?