Umweltschutz, Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz und Notfallmanagement

Alle Dienstleistungen und (Software-) Tools von uns sind dazu ausgerichtet, die Rechtssicherheit Ihres Unternehmens zu erhalten oder zu erhöhen und Hilfestellung bei der bestmöglichen Umsetzung der rechtlichen Anforderungen zu geben.

Wir sind zuhause in den Bereichen Rechtskonformität, Management und Organisation, Umweltschutz, Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz, Maschinensicherheit/Anlagensicherheit, Explosionsschutz, Gebäudeschadstoffe, Notfallmanagement.

Alle Dienstleistungen und (Software-) Tools von uns sind dazu ausgerichtet, die Rechtssicherheit Ihres Unternehmens zu erhalten oder zu erhöhen und Hilfestellung bei der bestmöglichen Umsetzung der rechtlichen Anforderungen zu geben.

»Gewusst-wie«:
Informationen zur Umsetzung von Umwelt- und Sicherheitsvorschriften sowie unsereren (Software-) Tools.

Sie können bei uns in all diesen EHS-Bereichen fundierte Kenntnisse zu rechtlichen Anforderungen und deren betrieblicher Umsetzung voraussetzen. Daneben bringen wir umfangreiches methodisch/konzeptionelles Wissen mit, wodurch wir Ihnen die fachlichen Inhalte als punktgenaue Lösungen anbieten.
Mehr Informationen zu unserer Expertise »

Bei allem was wir tun

  • mehren wir das Wissen in Ihrem Unternehmen.
  • theoretisieren nicht herum, sondern hinterlassen an-fassbare Ergebnisse.
  • Unsere Lösungen rechnen sich, nicht nur in puncto Arbeitserleichterung.
  • stehlen wir uns nach einem Projekt nicht davon, sondern lassen uns an dem messen, was wir für Sie tun.

 

Rechtskonformität

Bei unserer Arbeit dreht sich grundsätzlich alles um Ihre Rechtskonformität hinsichtlich der rechtlichen und gegebenenfalls auch unternehmensinternen Anforderungen im Bereich Umwelt und Sicherheit. Dabei beraten wir nicht nur inhaltlich, sondern vor allem bezüglich der für Ihren Standort/Ihr Unternehmen optimalen Umsetzung.

Bei allen unseren Dienstleistungen und allen Software-Tools können Sie davon ausgehen, dass Sie damit Ihre Rechtssicherheit erhöhen.
weiterlesen »

Nach oben

Management und Organisation

EHS, oder Umwelt und Sicherheit, ist eine Managementaufgabe.

Managementsysteme nach ISO 14001, OHSAS 18001 bzw. ISO 45001, ISO 50001 oder EMAS sind dabei wichtige, aber keineswegs die alleinigen Instrumente für eine rechtssichere Organisation. Viel wichtiger ist, dass sich Vorstand, Geschäftsführer und/oder Standortleiter ihrer Verantwortung bewusst sind und ihre Unternehmerpflichten genau kennen, um sie ordnungsgemäß in der Linie delegieren zu können, und nicht, wie leider allzu oft in der Praxis üblich, Beauftragte und Sicherheitsfachkräfte zur Umsetzung von Unternehmerpflichten verantwortlich zu machen. Stichwort: Vermeidung von Organisationsverschulden.
weiterlesen »

Nach oben

Umweltschutz

Neben den Fragestellungen zu Rechtskonformität und Management und Organisation dürfen Sie von uns auch Beratung zu den konkreten Inhalten im Umweltschutz erwarten:

  • Energie,
  • Wasser/Abwasser,
  • Kanalsystem,
  • Emissionen von Luft und Lärm,
  • Abfall,
  • Boden und Grundwasser sowie
  • die Lagerung von (Gefahr-) Stoffen.

weiterlesen »

Nach oben

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Neben den Fragestellungen zu Rechtskonformität und Management und Organisation dürfen Sie von uns auch Beratung zu den konkreten Inhalten im Arbeitsschutz, der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes erwarten:

  • Umgang mit und Lagerung von (Gefahr-) Stoffen,
  • Exposition durch Schadstoffe am Arbeitsplatz
  • Exposition durch Lärm am Arbeitsplatz
  • Arbeitsschutz allgemein
  • Strahlenschutz
  • Asbest & Co.
  • Gefährdungsbeurteilungen nach Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), BetrSichV, GefStoffV und andere
  • Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen

weiterlesen »

Nach oben

Maschinensicherheit und Anlagensicherheit

Wenn Sie bestehende Maschinen/Anlagen zu einer verketteten Maschine/Anlage zusammenführen, dann sind Fragen der CE-Konformität für Sie ein Thema. Wenn Sie Maschinen und Anlagen herstellen, ohnehin.

Das rechtliche Umfeld ergibt sich aus

  • der Maschinenrichtlinie (Richtlinie 2006/42/EG),
  • der Druckgeräterichtlinie (Richtlinie 97/23/EG),
  • der Niederspannungsrichtlinie (Richtlinie 2006/95/EG) und
  • der EMV-Richtlinie (Richtlinie 2004/108/EG)

beziehungsweise

  • dem Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) und
  • seinen Verordnungen (ProdSV)

Neben den unten aufgeführten Dienstleistungen und Tools, die wir zu diesem Thema anbieten, möchten wir Ihnen aufgrund leidvoller Erfahrung, die viele Kunden von uns machen, Folgendes ans Herz legen...
weiterlesen »

Nach oben

Explosionsschutz

Der Explosionsschutz gehört sowohl zur Maschinen- und Anlagensicherheit, als auch zur Arbeitssicherheit. Das Thema ist jedoch so wichtig, dass wir ein eigenständiges Kapitel vorsehen.

Der Grund: Während ›normale‹ Gefährdungsbeurteilungen durch Unterstützung unternehmensinterner Experten, wie Sicherheitsfachkraft und /oder Betriebsarzt jederzeit zuverlässig und fundiert selbst durchgeführt werden können, mangelt es bei der Beurteilung von Explosionsgefahren intern häufig an den sehr spezifischen Kenntnissen.
weiterlesen »
Nach oben

Gebäudeschadstoffe

Um Schaden von sich und anderen abzuwenden, muss man wissen, wo Asbest & Co. eingebaut ist oder wie es aussieht, damit man erkennt, wenn man ihnen bei der Arbeit begegnet. Aber im Gegensatz zu den Gefahrstoffen, die Sie in Ihrem Betrieb im Einsatz haben, sind diese Materialien nicht als solche gekennzeichnet.

Viel zu häufig kommt es deshalb vor, dass Personen bei Umbauten, Renovierungen oder den täglichen Instandhaltungsarbeiten Asbest & Co. antreffen und unwissentlich anbohren, sägen oder entfernen. Durch diese unsachgemäßen Arbeiten werden die gefährlichen Substanzen frei gesetzt und gefährden die Gesundheit derjenigen, die die Arbeiten durchführen, und andere, die das Gebäude nutzen. Asbestfasern können zudem Gebäude auf lange Zeit kontaminieren.

Damit Ihr Instandhaltungspersonal und damit Ihr Unternehmen optimal auf unliebsame Überraschungen vorbereitet ist, kommen wir mit unserem Asbestmuseum zu Ihnen vor Ort.
weiterlesen »

Nach oben

Notfallmanagement

Im betrieblichen Notfallmanagement gilt es, Risiken, die zu Auswirkungen auf die Umwelt oder die Sicherheit von Personen oder Anlagen führen können, zu erkennen, ihnen mit Präventivmaßnahmen zu begegnen und Notfallmaßnahmen festgelegt zu haben, um gegebenenfalls den Schaden gering zu halten.

Mögliche Notfälle können sein:
  • Brand
  • Personenschaden
  • Chemikalienaustritt
  • Strom-/Energieausfall
  • Ereignisse in der Nachbarschaft
  • Meteorologische Ereignisse
  • Konflikte in der Nachbarschaft, in der Belegschaft
weiterlesen »
Nach oben

News
05.10.2018 - Lernen, das Spaß macht

Die BGHW hat ihr Lernportal um einen offenen Bereich erweitert. Dieser startet mit dem Thema »Motivierend unterweisen«. Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und alle, die sich für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit interessieren, können das neue Angebot ohne vorherige Anmeldung nutzen.

27.09.2018 - Arbeitsstätten-Quiz

Das Portal www.arbeitssicherheit.de hat ein Arbeitsstättenquiz entwickelt: Sie erhalten verschiedene Fragen mit je zwei Antwortmöglichkeiten, doch nur eine ist richtig. Sind Sie mit Ihrer Antwort nicht zufrieden können Sie das Quiz neu starten. Am Ende des Spiels erhalten Sie Ihr Ergebnis.

12.10.2018 - Abfallrechtliche Einstufung von Metallspänen, denen Kühlschmierstoffe anhaften

Länderarbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA) hat auf ihrer Homepage »Hinweise zur abfallrechtlichen Einstufung von mit Kühlschmierstoffen verunreinigten Metallspänen« als Ergebnis der LAGA-Vollversammlung vom April 2018 veröffentlicht.

03.09.2018 - Neuer Entwurf TA Luft

Das Bundesumweltministerium (BMU) hat einen neuen Entwurf der Technischen Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft) veröffentlicht. Darin werden zum Referentenentwurf aus dem Jahr 2016 einige Änderungen deutlich. Der Entwurf dient nicht einer erneuten Anhörung von Verbänden, sondern wird mit beteiligten Ministerien für eine mögliche Kabinettsbefassung abgestimmt.