AGENDA Rechtsverzeichnis und Update-Service

Die ISO 14001, OHSAS 18001 bzw. ISO 45001, ISO 50001 oder EMAS fordern, dass Unternehmen bzw. Standorte eine Übersicht haben, welche Rechtsvorschriften für sie zutreffend sind und welche nicht. Außerdem wird darin gefordert, dass Unternehmen/Standorte die an sie gestellten rechtlichen Anforderungen kennen.

Jedes Unternehmen, ob zertifiziert oder nicht, braucht

  • eine Einschätzung, welche Rechtsvorschriften zutreffend sind und welche nicht,
  • eine Übersicht über die einschlägigen Betreiberpflichten,
  • Informationen, welche Änderungen von Rechtsvorschriften ihren Standort betreffen
  • Hinweise, was sie gegebenenfalls tun müssen.

Genau dies erhalten Sie mit dem AGENDA Rechtsverzeichnis und dem AGENDA Update-Service.
 

AGENDA Rechtsverzeichnis

Folgende Themen werden im AGENDA Rechtsverzeichnis abgedeckt:
  • Abfall
  • Baurecht
  • Emissionen/Immissionen
  • Energie
  • Gefahrgut
  • Gefahrstoffe
  • Sicherheit
  • Umwelt allgemein
  • Wasser/Abwasser
  • Sonstiges
Rechtskonformität:
Informationen zu Risolva Infobrief, AGENDA Rechtsverzeichnis (ab 0:37), Schulung Unternehmerpflichten.

Die Einrichtung des AGENDA Rechtsverzeichnis bieten wir ab 2.800 Euro netto an. Darin enthalten ist ein halbtätiger Vororttermin zur Datenaufnahme. Die tatsächlichen Kosten hängen jedoch von der Entfernung sowie der Größe beziehungsweise der Komplexität Ihres Standorts ab. Ihr Ansprechpartner ist Andrea Wieland (E-Mail).

Zum Herunterladen als PDF
Datenblatt
» AGENDA Rechtsverzeichnis
» Häufig gestellte Fragen


Beispiele
» Übersicht aller Rechtsvorschriten
» Verzeichnis zutreffender Rechtsvorschriften

AGENDA Update-Service

Prozess AGENDAProzess Rechtsverzeichnis

< zum Vergrößern bitte klicken
Das Rechtsverzeichnis gibt Ihnen einen Überblick über Ihre Rechtskonformität. Dies ist jedoch eine Momentaufnahme, die durch zweierlei Komponenten beeinflusst und verändert wird: Einmal ändern sich laufend die Rechtsvorschriften. Zum anderen nehmen Sie betriebliche Änderungen vor. Aus diesem Grund hat es sich bewährt, beide Komponenten regelmäßig im Blick zu halten und das Rechtsverzeichnis bei Änderungen sofort zu aktualisieren. Diese Vorgehensweise ist normkonform und ermöglicht Ihnen, auf Änderungen rechtzeitig zu reagieren. Wir bieten Ihnen hierfür unseren Update-Service.

Wir aktualisieren Ihr Rechtsverzeichnis monatlich und geben Ihnen alle sechs Monate eine Übersicht, welche der für Sie zutreffenden Rechtsvorschriften sich so geändert haben, dass für Sie Handlungsbedarf in den Betreiberpflichten besteht. Wir können das deshalb standortspezifisch tun, weil wir

  • Ihren Betrieb durch das Einrichten des Rechtsverzeichnis kennen und
  • die EHS-rechtsrelevanten Kenngrößen Ihres Standorts in einem Standort-/ Unternehmenssteckbrief dokumentiert haben.

Da wir die Rechtsvorschriften monatlich im Blick haben, geben wir Ihnen sofort Bescheid, falls sich für Sie unmittelbarer Handlungsbedarf ergibt.

Ihre Daten behandeln wir selbstverständlich vertraulich und ausschließlich dafür, das Rechtsverzeichnis optimal aktuell zu halten und Sie mit möglichst zugeschnittenen Informationen zu versorgen.

Den Update-Service bieten wir ab 2.000 Euro/Jahr netto an. Der tatsächliche Preis richtet sich nach der Größe beziehungsweise der Komplexität Ihres Standorts. Die Beauftragung erfolgt für jeweils 12 Monate. Danach können Sie immer wieder neu entscheiden, ob Sie mit uns weiter arbeiten wollen. Ihr Ansprechpartner ist Andrea Wieland (E-Mail).

 

Zum Herunterladen als PDF
Datenblatt
» AGENDA Update-Service
» Häufig gestellte Fragen
 

Beispiele
» Übersicht aller Rechtsvorschriten
» Verzeichnis zutreffender Rechtsvorschriften
» Compliance Info über Rechtsänderungen.

 


News
03.12.2018 - Baden-Württemberg: Abfallbehörden fordern Dokumentationen nach GewAbfV an

Die unteren Abfallbehörden bei den Landratsämtern sowie die Regierungspräsidien für die ihnen zugeordneten Unternehmen haben damit begonnen, bei abfallerzeugenden Unternehmen Dokumentationen gemäß der Gewerbeabfallverordnung einzufordern. Hintergrund sind die seit 01.08.2017 geltenden Pflichten aus der novellierten Verordnung.

23.11.2018 - Schritt für Schritt zum BImSchG-Genehmigungsantrag

Sie beabsichtigen, eine nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) genehmigungspflichtige Anlage zu betreiben bzw. ihre genehmigte Anlage wesentlich zu ändern. Für die Erstellung des dazu erforderlichen Genehmigungsantrages beauftragen Sie keinen Dienstleister, der sich damit auskennt, sondern Sie erledigen das selber.

10.12.2018 - Null Toleranz bei Manipulation

Jedes Jahr passieren tausende Arbeitsunfälle, weil Produktionsmaschinen manipuliert werden. Unterschiedliche Gründe tragen dazu bei. Ein Zustand, den eine Führungskraft schon aus Eigeninteresse auf keinen Fall akzeptieren sollte.

14.11.2018 - Gabelstapler: Unersetzlich, aber gefährlich

Nahezu jedes Unternehmen, das innerbetrieblich Transporte durchführt, setzt Gabelstapler ein. Sie sind unverzichtbare Helfer. Jahr für Jahr passieren in Deutschland allerdings rund 12.000 Unfälle mit Gabelstaplern.