Genehmigungsverfahren begleiten

Über die reine Erstellung der Antragsunterlagen hinaus, unterstützen wir Sie während des gesamten Genehmigungsverfahrens. Sie binden uns in die Gespräche mit den Behörden ein. In einer Vorantragskonferenz werden wir gemeinsam das Vorhaben vorstellen und mit den Behörden den Umfang der Antragsunterlagen festlegen.

Wir haben mit Anja Blum und Andrea Wieland zwei »alte Hasen« in Sachen Genehmigungsmanagement im Team. Sie sprechen Ihre Sprache genauso wie die Sprache der Behörden und können so für Sie gleich zu Beginn im Verfahren mit den Behörden eine Vertrauensbasis schaffen, von der Sie im Laufe des Verfahrens und lange darüber hinaus profitieren werden.

Behördenvertreter schätzen es, wenn Profis in ein Genehmigungsverfahren eingebunden sind, weil sie dadurch von der intensiven Beratungsarbeit entlastet sind, und sich stattdessen inhaltlich zügig mit Ihrem Antrag beschäftigen können.

Dies ist Ihr Vorteil. Darüber hinaus erhöht eine gute Zusammenarbeit mit den Behörden Ihre Rechtssicherheit. Eine professionelle Begleitung im Genehmigungsverfahren ist also sowohl eine unmittelbare Entlastung als auch eine Investition in die Zukunft.

Zum Herunterladen als PDF
» Datenblatt Begleitung im Genehmigungsverfahren

Die Erstellung von Antragsunterlagen, die Begleitung im Genehmigungsverfahren sowie die Ermittlung des Genehmigungsstatus verrechnen wir in der Regel nach Festpreis. Der Gesamtumfang richtet sich nach der Komplexität des Vorhabens und nach der Qualität der von Ihnen zur Verfügung gestellten Unterlagen. Kleinere Genehmigungsanträge oder Anzeigen können wir schon ab 3.500 Euro anbieten. Ihr Ansprechpartner ist Anja Blum (E-Mail).


News
09.01.2019 - Entsorgungsfachbetriebe-Register online

Nach der neuen EfBV müssen Zertifizierungsorganisationen, die von ihnen ausgestellten Zertifikate und die zugehörigen Überwachungsberichte unverzüglich in elektronischer Form an die zuständigen Behörden zu übermitteln. Auch der Entzug eines Zertifikats ist den zuständigen Behörden von den Zertifizierungsorganisationen unverzüglich in elektronischer Form mitzuteilen. Dazu wurde Ende letzten Jahres das Entsorgungsfachbetriebe-Register online geschaltet.

03.12.2018 - Baden-Württemberg: Abfallbehörden fordern Dokumentationen nach GewAbfV an

Die unteren Abfallbehörden bei den Landratsämtern sowie die Regierungspräsidien für die ihnen zugeordneten Unternehmen haben damit begonnen, bei abfallerzeugenden Unternehmen Dokumentationen gemäß der Gewerbeabfallverordnung einzufordern. Hintergrund sind die seit 01.08.2017 geltenden Pflichten aus der novellierten Verordnung.

18.03.2019 - Kühne These: Unterweisungen dürfen Spaß machen

Für viele Unternehmen sind Unterweisungen im Arbeitsschutz nur eine gesetzliche Pflicht. Mit der richtigen Kommunikation können sie aber auch zu einem Mehrwert für den betrieblichen Alltag werden. Wie das geht, vermittelt eine neue Praxishilfe der Kampagne kommmitmensch.

13.02.2019 - Brauchen Sie Argumente für Arbeitsschutzmaßnahmen?

Die BAuA hat einen Artikel zu den volkswirtschaftlichen Kosten durch Arbeitsunfähigkeit veröffentlicht. Diese Produktionsausfallkosten betreffen Lohnkosten und den Verlust an Arbeitsproduktivität.