Antragsunterlagen erstellen

Manche betriebliche Vorhaben erfordern eine behördliche Zulassung, sei es eine Genehmigung, eine Erlaubnis oder eine Anzeige, zum Beispiel aufgrund von BImSchG, WHG/WG oder BetrSichV.

Für Sie, wie für die Anlage, um die es geht, ist eine Neugenehmigung etwas Einzigartiges, und selbst eine Änderungsgenehmigung eine Besonderheit. Das heißt, dass Sie entweder keine Zeit oder keine Erfahrung haben, den Genehmigungsantrag in Eigenarbeit zusammenzustellen. Im Gegensatz zu Ihnen schreiben wir tagtäglich, zum Teil parallel, mehrere Genehmigungsanträge und wissen folglich worauf es ankommt. Wir kennen die Fragen

  • Was muss, was kann, was soll aufgenommen werden?
  • In welcher Tiefe?
  • In welcher Form?
  • In welchem Stil?

Grundlage dafür bildet unter anderem unsere Checkliste »Antrag/Anzeige nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) - Erforderliche Informationen und Daten«, mit der wir durch die Antragsstellung navigieren. Und schließlich verstehen wir es, diese komplexen technischen Sachverhalte so darzustellen, dass Vertreter von Fachbehörden und von Verwaltungsbehörden sie gleichermaßen verstehen und in der Lage sind, über Ihren Genehmigungsantrag zügig zu entscheiden.

Wir können Ihre Antragsunterlagen noch besser erstellen, wenn wir nicht nur den Antrag/die Anzeige schreiben, sondern Sie im gesamten Genehmigungsverfahren begleiten und so die Behördenvertreter persönlich kennen.


Impressionen aus dem Alltag

Zum Herunterladen als PDF
» Datenblatt Erstellung von Antragsunterlagen

Die Erstellung von Antragsunterlagen, die Begleitung im Genehmigungsverfahren sowie die Ermittlung des Genehmigungsstatus verrechnen wir in der Regel nach Festpreis. Der Gesamtumfang richtet sich nach der Komplexität des Vorhabens und nach der Qualität der von Ihnen zur Verfügung gestellten Unterlagen. Kleinere Genehmigungsanträge oder Anzeigen können wir schon ab 3.500 Euro anbieten. Ihr Ansprechpartner ist Anja Blum (E-Mail).

Wenn Sie sich selbst an die Arbeit machen wollen, einen Genehmigungsantrag zusammenzustellen, so finden Sie Informationen über erforderliche Inhalte bei den jeweiligen Rechtsvorschriften, allen voran in der 9. BImSchV für immissionsschutzrechtliche Antragsunterlagen. Alles, was Sie zum Erstellen eines Antrags nach BImSchG wissen müssen, haben wir Ihnen auch in folgenden Dokumenten zusammengestellt:
» Checkliste »Antrag/Anzeige nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) - Vorgehen bei der Erstellung eines Antrags«
» Checkliste »Antrag/Anzeige nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) - Erforderliche Informationen und Daten«
» Link-Liste »Antrag/Anzeige nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) - Wo finde ich die offiziellen Formulare?«


News
29.05.2019 - LAGA veröffentlicht Vollzugshinweise zur Gewerbeabfallverordnung (M 34)

Am 1.8.2018 stellten wir Ihnen den Entwurf zu den Vollzugshinweisen vor. In der Zwischenzeit hat die LAGA auf ihrer Homepage die finale Version der »Vollzugshinweise zur Gewerbeabfallverordnung, Anforderungen an Erzeuger und Besitzer von gewerblichen Siedlungsabfällen sowie bestimmten Bau- und Abbruchabfällen, an Betreiber von Vorbehandlungs- und Aufbereitungsanlagen« (11. Februar 2019) am 09.04.2019 veröffentlicht.

09.01.2019 - Entsorgungsfachbetriebe-Register online

Nach der neuen EfBV müssen Zertifizierungsorganisationen, die von ihnen ausgestellten Zertifikate und die zugehörigen Überwachungsberichte unverzüglich in elektronischer Form an die zuständigen Behörden zu übermitteln. Auch der Entzug eines Zertifikats ist den zuständigen Behörden von den Zertifizierungsorganisationen unverzüglich in elektronischer Form mitzuteilen. Dazu wurde Ende letzten Jahres das Entsorgungsfachbetriebe-Register online geschaltet.

02.08.2019 - Drehscheibe Lichtbogenschweißen

Das Tragen persönlicher Schutzausrüstung (PSA) ist für jeden Schweißer zwingend notwendig, um schwere UV-induzierte Schäden an Haut und Augen zu vermeiden. Für Arbeitnehmer in der Umgebung von Schweißarbeitsplätzen wird die Gefährdung durch UV-Strahlung jedoch häufig unterschätzt, obwohl auch in großer Entfernung die Expositionsgrenzwerte gemäß der Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung (OStrV) überschritten werden können.

25.07.2019 - Psychologie der Arbeitssicherheit – Warum verhalten wir uns so, wie wir uns verhalten?

Trotz großer Erfolge der Arbeitsschutzakteure, die Arbeitsbedingungen so zu gestalten, dass Menschen sicher und gesund arbeiten können, ereignen sich immer wieder sicherheitskritische Situationen und Unfälle. Ca. 80 – 95 Prozent aller Unfälle werden durch menschliches Verhalten verursacht. Aber: Warum verhalten sich Menschen so, wie sie sich verhalten? Warum hält man sich nicht an die Vorschriften? Was treibt den Menschen an? Wie kann man Einfluss nehmen auf das Verhalten von Menschen? In einer Broschüre der BG Verkehr erhalten Sie Informationen zur Psychologie der Arbeitssicherheit.