Antragsunterlagen erstellen

Manche betriebliche Vorhaben erfordern eine behördliche Zulassung, sei es eine Genehmigung, eine Erlaubnis oder eine Anzeige, zum Beispiel aufgrund von BImSchG, WHG/WG oder BetrSichV.

Für Sie, wie für die Anlage, um die es geht, ist eine Neugenehmigung etwas Einzigartiges, und selbst eine Änderungsgenehmigung eine Besonderheit. Das heißt, dass Sie entweder keine Zeit oder keine Erfahrung haben, den Genehmigungsantrag in Eigenarbeit zusammenzustellen. Im Gegensatz zu Ihnen schreiben wir tagtäglich, zum Teil parallel, mehrere Genehmigungsanträge und wissen folglich worauf es ankommt. Wir kennen die Fragen

  • Was muss, was kann, was soll aufgenommen werden?
  • In welcher Tiefe?
  • In welcher Form?
  • In welchem Stil?

Grundlage dafür bildet unter anderem unsere Checkliste »Antrag/Anzeige nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) - Erforderliche Informationen und Daten«, mit der wir durch die Antragsstellung navigieren. Und schließlich verstehen wir es, diese komplexen technischen Sachverhalte so darzustellen, dass Vertreter von Fachbehörden und von Verwaltungsbehörden sie gleichermaßen verstehen und in der Lage sind, über Ihren Genehmigungsantrag zügig zu entscheiden.

Wir können Ihre Antragsunterlagen noch besser erstellen, wenn wir nicht nur den Antrag/die Anzeige schreiben, sondern Sie im gesamten Genehmigungsverfahren begleiten und so die Behördenvertreter persönlich kennen.


Impressionen aus dem Alltag

Zum Herunterladen als PDF
» Datenblatt Erstellung von Antragsunterlagen

Die Erstellung von Antragsunterlagen, die Begleitung im Genehmigungsverfahren sowie die Ermittlung des Genehmigungsstatus verrechnen wir in der Regel nach Festpreis. Der Gesamtumfang richtet sich nach der Komplexität des Vorhabens und nach der Qualität der von Ihnen zur Verfügung gestellten Unterlagen. Kleinere Genehmigungsanträge oder Anzeigen können wir schon ab 3.500 Euro anbieten. Ihr Ansprechpartner ist Anja Blum (E-Mail).

Wenn Sie sich selbst an die Arbeit machen wollen, einen Genehmigungsantrag zusammenzustellen, so finden Sie Informationen über erforderliche Inhalte bei den jeweiligen Rechtsvorschriften, allen voran in der 9. BImSchV für immissionsschutzrechtliche Antragsunterlagen. Alles, was Sie zum Erstellen eines Antrags nach BImSchG wissen müssen, haben wir Ihnen auch in folgenden Dokumenten zusammengestellt:
» Checkliste »Antrag/Anzeige nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) - Vorgehen bei der Erstellung eines Antrags«
» Checkliste »Antrag/Anzeige nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) - Erforderliche Informationen und Daten«
» Link-Liste »Antrag/Anzeige nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) - Wo finde ich die offiziellen Formulare?«


News
24.04.2020 - Übergangsfrist für Messungen nach 44. BImSchV

Der VCI hat eine Interpretationshilfe zum Sachverhalt der Übergangsfristen für Messungen. Die erste Übergangsfrist endet am 20.6.2020.

24.02.2020 - Übersicht Betriebsbeauftragte

Die IHK Hochrhein-Bodensee veröffentlichte auf ihrer Homepage eine Übersicht zu Betriebsbeauftragten im Unternehmen.

14.02.2020 - Umgang mit Sucht im Betrieb

Prävention Aktuell schreibt: Sucht ist kein Randproblem der Gesellschaft. Laut Bundesgesundheitsministerium sind 2,6 Millionen Menschen medikamentenabhängig, 1,6 Millionen alkoholabhängig und 600.000 weisen einen problematischen Konsum von Cannabis auf. Viele der Betroffenen haben einen Arbeitsplatz und bringen die Probleme mit in ihre Arbeitswelt.

06.02.2020 - TopEins: Vorsicht Überlast

Die Belastung in der Arbeitswelt ist oft hoch und auch nicht so einfach zu reduzieren. Wer dies sich selbst und seinen Beschäftigten gegenüber eingesteht, kann mit Zeit- und Leistungsdruck konstruktiv umgehen.