Antragsunterlagen erstellen

Manche betriebliche Vorhaben erfordern eine behördliche Zulassung, sei es eine Genehmigung, eine Erlaubnis oder eine Anzeige, zum Beispiel aufgrund von BImSchG, WHG/WG oder BetrSichV.

Für Sie, wie für die Anlage, um die es geht, ist eine Neugenehmigung etwas Einzigartiges, und selbst eine Änderungsgenehmigung eine Besonderheit. Das heißt, dass Sie entweder keine Zeit oder keine Erfahrung haben, den Genehmigungsantrag in Eigenarbeit zusammenzustellen. Im Gegensatz zu Ihnen schreiben wir tagtäglich, zum Teil parallel, mehrere Genehmigungsanträge und wissen folglich worauf es ankommt. Wir kennen die Fragen

  • Was muss, was kann, was soll aufgenommen werden?
  • In welcher Tiefe?
  • In welcher Form?
  • In welchem Stil?
Grundlage dafür bildet unter anderem unsere Checkliste »Antrag/Anzeige nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) - Erforderliche Informationen und Daten«, mit der wir durch die Antragsstellung navigieren. Und schließlich verstehen wir es, diese komplexen technischen Sachverhalte so darzustellen, dass Vertreter von Fachbehörden und von Verwaltungsbehörden sie gleichermaßen verstehen und in der Lage sind, über Ihren Genehmigungsantrag zügig zu entscheiden.

Wir können Ihre Antragsunterlagen noch besser erstellen, wenn wir nicht nur den Antrag/die Anzeige schreiben, sondern Sie im gesamten Genehmigungsverfahren begleiten und so die Behördenvertreter persönlich kennen.

Impressionen aus dem Alltag
Zum Herunterladen als PDF
» Datenblatt Erstellung von Antragsunterlagen

Die Erstellung von Antragsunterlagen, die Begleitung im Genehmigungsverfahren sowie die Ermittlung des Genehmigungsstatus verrechnen wir in der Regel nach Festpreis. Der Gesamtumfang richtet sich nach der Komplexität des Vorhabens und nach der Qualität der von Ihnen zur Verfügung gestellten Unterlagen. Kleinere Genehmigungsanträge oder Anzeigen können wir schon ab 3.500 Euro anbieten. Ihr Ansprechpartner ist Anja Blum (E-Mail).

Wenn Sie sich selbst an die Arbeit machen wollen, einen Genehmigungsantrag zusammenzustellen, so finden Sie Informationen über erforderliche Inhalte bei den jeweiligen Rechtsvorschriften, allen voran in der 9. BImSchV für immissionsschutzrechtliche Antragsunterlagen. Alles, was Sie zum Erstellen eines Antrags nach BImSchG wissen müssen, haben wir Ihnen auch in folgenden Dokumenten zusammengestellt:
» Checkliste »Antrag/Anzeige nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) - Vorgehen bei der Erstellung eines Antrags«
» Checkliste »Antrag/Anzeige nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) - Erforderliche Informationen und Daten«
» Link-Liste »Antrag/Anzeige nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) - Wo finde ich die offiziellen Formulare?«

News
17.07.2018 - Zwei Informationsschriften zum Verpackungsgesetz

Das neue VerpackG, das ab dem 1. Januar 2019 die aktuell geltende Verpackungsverordnung (VerpackV) ablöst, definiert die bereits bestehenden Pflichten von Herstellern und Händlern – sogenannten Erstinverkehrbringern von Verpackungen. Ihre Produktverantwortung steigt – gleichzeitig entsteht für Unternehmen mehr Transparenz und Rechtsklarheit.

30.05.2018 - Neues ElektroG ab 15.8.2018 - Registrierung für Hersteller von Elektro- und Elektronikgeräten ab 1. Mai möglich

Ab dem 15. August 2018 werden nahezu alle elektrischen und elektronischen Geräte vom ElektroG umfasst. Damit soll sichergestellt werden, dass mehr Altgeräte im Recycling landen. Das bringt eine Registrierungspflicht für Hersteller bisher nicht erfasster Produkten mit sich, aber auch gewisse Pflichten für bereits registrierte Hersteller.

23.07.2018 - Tipps zur Gefährdungsbeurteilung

Sie finden hier eine Zusammenstellung unserer News-Beiträge rund um das Thema Gefährdungsbeurteilung: Wie gehe ich vor? Wie mache ich es richtig? Worauf kommt es an?

28.06.2018 - Erst prüfen, dann einschalten: Neue App »Maschinen-Check«

In der Praxis zeigt sich immer wieder, dass gekaufte Maschinen sicherheitstechnische Mängel aufweisen. Wer diese nicht schon bei der Übergabe feststellt, bleibt meist auf den Kosten für eine Umrüstung sitzen – und gefährdet die Arbeitssicherheit im Unternehmen. Daher hat die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) eine App zur Überprüfung von Maschinen entwickelt.

Weitere Infos zu diesem Thema
Wir mehren das Wissen in Ihrem Unternehmen.

Wir theoretisieren nicht herum, sondern hinterlassen an-fassbare Ergebnisse.

Unsere Lösungen rechnen sich, nicht nur in puncto Arbeitserleichterung.

Wir stehlen uns nach einem Projekt nicht davon, sondern lassen uns an dem messen, was wir für Sie tun.