Master-Übersicht »Rechtlich geforderte Unterweisungen«

In mehr als 100 Rechtsvorschriften wird gefordert, dass Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen zu unterweisen sind.

Bevor Sie die Unterweisungen durchführen, ist es erforderlich zu entscheiden, welche Ihrer Mitarbeiter aufgrund welcher dieser Rechtsvorschriften zu unterweisen sind und welche Anforderungen für Sie nicht zutreffend sind. Das leistet die Master-Übersicht. Sie gibt zudem Informationen über spezifische Inhalte, wenn diese über die allgemeinen gefährdungsorientierten Inhalte hinausgehen. Mit dieser Master-Übersicht und den Unterweisungsnachweisen vor Ort können Sie also jederzeit nachweisen, dass Sie den Unterweisungspflichten nachkommen.

Die Master-Übersicht kann jederzeit individuell um rechtlich geforderte Schulungen, zum Beispiel für betriebliche Beauftragte, oder um intern geforderte Unterweisungen oder Schulungen ergänzt werden. Sie erhalten die Master-Übersicht »Rechtlich geforderte Unterweisungen« im Excel-Format 2007 und höher. Ihr Ansprechpartner ist Andrea Wieland (E-Mail).

Zum kostenfrei Herunterladen
» Master-Übersicht »Rechtlich geforderte Unterweisungen«
Beachten Sie bitte dazu unsere Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss. Mit dem Öffnen und Nutzen der Datei stimmen Sie diesen Nutzungsbedingungen zu.

Um mit der Master-Übersicht »Unterweisungen« zu arbeiten, müssen Sie Makros in Excel zulassen und diese dann auch tatsächlich beim Öffnen der Datei aktivieren. Obwohl wir uns bemühen, unser Internetangebot virenfrei zu halten, empfehlen wir, selbst für angemessene Sicherheitsvorkehrungen und Virenscanner zu sorgen.


News
05.08.2020 - Haben Sie schon Infektionsschutzhelfer?

Die Deutsche Mittelstandsschutz GmbH (DMS) bietet eine Online-Ausbildung zum Infektionsschutzhelfer an. Außerdem: mit wenigen Klicks zur Gefährdungsbeurteilung nach SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard.

24.07.2020 - BG RCI Effizient und gefährdungsorientiert unterweisen

Im Merkblatt A 026: »Effizient und gefährdungsorientiert unterweisen« werden auf über 200 Seiten alle 64 Themen des Gefährdungskatalogs nach Merkblatt A 017 aufgegriffen. Zu jedem Faktor finden sich Themen- und geprüfte Gestaltungsvorschläge, wie man mit aktivem Üben, Gruppenarbeit, interaktiven Lernprogrammen, Filmen und vielem mehr Abwechslung in die jährlichen Unterweisungen bringen kann.

24.04.2020 - Übergangsfrist für Messungen nach 44. BImSchV

Der VCI hat eine Interpretationshilfe zum Sachverhalt der Übergangsfristen für Messungen. Die erste Übergangsfrist endet am 20.6.2020.

24.02.2020 - Übersicht Betriebsbeauftragte

Die IHK Hochrhein-Bodensee veröffentlichte auf ihrer Homepage eine Übersicht zu Betriebsbeauftragten im Unternehmen.