Beurteilung von Umweltauswirkungen mit ALGEBRA Umwelt

Aufbauend auf dem Prinzip und den guten Erfahrungen von ALGEBRA Arbeitsplätze hat Dieter Hubich eine ALGEBRA Umwelt entwickelt. Damit bewerten Sie direkte und indirekte Umweltauswirkungen gemäß den Anforderungen der ISO 14001, EMAS oder der ISO 50001 nach derselben Systematik wie bei der ALGEBRA Arbeitsplätze

Ein Bereich - eine Seite.

Grundlage ist die Bildung einer Risikozahl, aus
  • der Umweltrelevanz der Einwirkung
  • der Menge oder Höhe der Einwirkung
  • der Häufigkeit des Eintretens

und zwar im Ausgangszustand und nach Umsetzung des Optimierungspotenzials. Das Umweltrisiko wird nicht nur als abstrakte Zahl, sondern auch anschaulich mit einem Farbcode dargestellt.

ALGEBRA Umwelt eignet sich besonders gut, wenn Sie die Bewertung der Umweltauswirkungen für einzelne Unternehmensbereiche/Abteilungen spezifisch vornehmen wollen, um en Detail Ansatzpunkte für Optimierungen zu bekommen.

Die Rubriken der ALGEBRA Umwelt sind

  • Ressourcenverbrauch (Wasser, Rohstoffe)
  • Energieverbrauch
  • Emissionen (Stoffe, Lärm, Licht, Vibrationen etc.)
  • Eintrag in den Untergrund (Boden, Grundwasser)
  • Generierung von Abfällen
  • Generierung von Abwasser
  • Sonstiges

Weil die Auflistung der Umweltauswirkungen innerhalb der einzelnen Rubriken sehr unternehmensspezifisch ist und sein muss, sind die Inhalte nicht standardisiert, sondern werden jeweils auf die Bedürfnisse des einzelnen Unternehmens angepasst. Deshalb verkaufen wir die ALGEBRA Umwelt nicht als Standardtool.

Sie erhalten die ALGEBRA Umwelt im Excel-Format 2007 und höher ab 1.200 € netto. Die tatsächlichen Kosten richten sich danach, wie viel (zusätzlicher) Anpassungs- und/oder Programmieraufwand nötig ist.

Wenn Sie Interesse an der ALGEBRA Umwelt haben, dann melden Sie sich bitte bei Dieter Hubich (E-Mail), damit er mit Ihnen die Details für Ihren Anwendungsfall besprechen kann. Er kann Ihnen nach Rücksprache mit einzelnen Kunden sicherlich den einen oder anderen Screenshot schicken, damit Sie einen Eindruck bekommen, wie dieses Tool aussehen kann.


News
02.02.2018 - Geschichten zum Genehmigungsmanagement - heute: Es ist doch nur EIN anderer Stoff

Kurz vor dem Zieleinlauf: Kleine Änderungen - große Wirkung, oder: Was passiert, wenn Herr Pfiffig sich kurz vor Abgabe des Antrags »nur« für einen anderen Einsatzstoff entscheidet.

15.12.2017 - UVP-Portal der Länder online

Die im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung von Zulassungsverfahren auszulegenden Unterlagen der Umweltverträglichkeitsprüfung werden zukünftig zentral im UVP-Verbundportal der Länder veröffentlicht. Für Verfahren mit Zuständigkeit von Bundesbehörden wird voraussichtlich ein separates Portal eingerichtet.

23.03.2018 - Tastaturen sind Bakterienschleudern

Manche Tastatur ist fünf Mal höher bakteriell belastet als der Sitz einer öffentlichen Toilette. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) hat in ihrer Versichertenzeitung »impuls« Hygienetipps zusammengestellt.

08.02.2018 - Beteiligung der Praxis im Rahmen der Qualitätssicherung der Technischen Regeln für Gefahrstoffe

Mit dem Ziel der Qualitätssicherung werden durch den Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS) Technische Regeln (TRGS) weiterentwickelt sowie regelmäßig überprüft und bei Bedarf überarbeitet. Dabei sollen auch Hinweise aus der Praxis berücksichtigt werden. Quelle: BAuA Möglichkeit der Stellungnahme zur Aktualisierung von Technischen Regeln des AGS bis zum 31. März 2018.