Risikobeurteilung mit ALGEBRA Maschinen

Aufbauend auf dem Prinzip und den guten Erfahrungen von ALGEBRA Arbeitsplätze hat Dieter Hubich eine ALGEBRA Maschinen entwickelt. Damit führen Sie Risikobeurteilungen im Rahmen des CE-Konformitätsprozesses einfach, übersichtlich und rechtssicher durch.

Diese Risikobeurteilung für Maschinen ist in den jeweiligen Gesamtkonformitätsprozess bei Engineering-Firmen eingebunden, deshalb kann ALGEBRA Maschinen nicht als Standardtool verkauft werden, sondern hat immer eine stark unternehmensspezifische Komponente.

Sie erhalten ALGEBRA Maschinen im Excel-Format 2007 und höher ab 1.000 Euro netto. Die tatsächlichen Kosten richten sich danach, wie viel (zusätzlicher) Anpassungs- und/oder Programmieraufwand nötig ist.

Wenn Sie Interesse an ALGEBRA Maschinen haben, dann melden Sie sich bitte bei Dieter Hubich (E-Mail), damit er mit Ihnen die Details für Ihren Anwendungsfall besprechen kann.


News
18.10.2019 - RiskBuster - Gefahren auf der Spur

Für die BG ETEM untersucht Stuntman Holger Schumacher Gefahren im Straßenverkehr und am Arbeitsplatz. Er zeigt, was passieren kann, wenn wir aus Überzeugung, Nachlässigkeit, Faulheit oder Unwissenheit auf »Sicherheit« verzichten. Quelle: BG ETEM

02.09.2019 - Flexible Beschäftigungsformen und Gesundheitsförderung im Betrieb

Ein Fünftel aller Erwerbstätigen in Deutschland hat keine unbefristete Vollzeitstelle. Für die betriebliche Gesundheitsförderung ist diese Gruppe von Beschäftigten aus verschiedenen Gründen schwer zu erreichen.Der neue Report der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) zeigt, wie Unternehmen dennoch etwas für die Gesundheit ihrer Minijobber, Teilzeitkräfte sowie Zeit- und Leiharbeitskräfte tun können.

09.10.2019 - Rollen im Gefahrgutrecht Empfänger/Entlader

Welches ist die Definition des Empfängers bzw. des Entladers? Fällt Ihr Unternehmen unter diese Definition? Welches sind typische Pflichten?

01.10.2019 - REACH-Verordnung: Aktuelle Hinweise wegen des Brexits

Im Hinblick auf die EU-Chemikalienverordnung REACH hat die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) erneut Hinweise und Empfehlungen zu Konsequenzen eines möglichen ungeregelten Brexit am 31. Oktober 2019 veröffentlicht.