Beurteilung von Notfällen

Mit der Bewertungsmatrix bewerten Sie die verschiedenen Bereiche Ihres Unternehmen hinsichtlich verschiedener Notfälle, wie

  • Brand
  • Personenschaden
  • Chemikalienaustritt
  • Strom-/Energieausfall
  • Ereignisse in der Nachbarschaft
  • Meteorologische Ereignisse
  • Konflikte in der Nachbarschaft, in der Belegschaft
Sie bewerten jeweils die Wirksamkeit Ihrer bereits ergriffenen Präventivmaßnahmen sowie Eintrittswahrscheinlichkeit und Schadensausmaß für das verbleibende Restrisiko der unterschiedlichen Szenarien. Mit der Bewertungsmatrix können Sie auch die EHS-Auswirkungen und Risiken im Normalbetrieb bewerten. Selbstverständlich können Sie die Excel-Tabelle inhaltlich selbst anpassen.

Am besten Sie probieren die Bewertungsmatrix gleich einmal aus. Laden Sie sich dazu die Testversion herunter (unten).
Informationen zu kritischer Nachbarschaft oder besonders schützenswerter Nachbarschaft erhalten Sie unter anderem über die Geoportale der Bundesländer.

Hinweise zur Testversion:
Die Testversion ist eine Vollversion der Bewertungsmatrix (inklusive der Bewertung der EHS-Auswirkungen im Normalbetrieb). Der Zugriff darauf wird nach 30 (fortlaufenden) Tagen automatisch gesperrt. Falls Sie sich danach entscheiden, die Bewertungsmatrix bei sich einzusetzen, so können wir die Sperre herausnehmen. Daten, die Sie in den 30 Tagen eingegeben haben, bleiben erhalten. Um mit der Bewertungsmatrix zu arbeiten, müssen Sie Makros in Excel zulassen und diese dann auch tatsächlich beim Öffnen der Datei aktivieren.

Die Bewertungsmatrix erhalten Sie im Excel-Format 2007 und höher für 150 Euro netto inkl. der Bewertung des Normalbetriebs. Ihr Ansprechpartner ist Andrea Wieland (E-Mail).

Zum kostenfrei Hertunterladen
» 30-Tage-Testversion Risikobewertungsmatrix - Speichern Sie dazu die Datei bei sich ab und beachten Sie bitte die oben stehenden Hinweise. Beachten Sie bitte auch unsere Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss. Mit dem Öffnen und Nutzen der Datei stimmen Sie diesen Nutzungsbedingungen zu.

Obwohl wir uns bemühen, unser Internetangebot virenfrei zu halten, empfehlen wir, selbst für angemessene Sicherheitsvorkehrungen und Virenscanner zu sorgen.


News
02.04.2020 - Ersthelfer sind umfassend abgesichert

Wer anderen in einer Notlage hilft, steht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung!

12.12.2019 - Leben retten ohne Angst

Zu viele Deutsche wissen zu wenig über Erste-Hilfe-Maß­nahmen. Die BG ETEM klärt über sechs große Erste-Hilfe-Mythen auf.

05.08.2020 - Haben Sie schon Infektionsschutzhelfer?

Die Deutsche Mittelstandsschutz GmbH (DMS) bietet eine Online-Ausbildung zum Infektionsschutzhelfer an. Außerdem: mit wenigen Klicks zur Gefährdungsbeurteilung nach SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard.

24.07.2020 - BG RCI Effizient und gefährdungsorientiert unterweisen

Im Merkblatt A 026: »Effizient und gefährdungsorientiert unterweisen« werden auf über 200 Seiten alle 64 Themen des Gefährdungskatalogs nach Merkblatt A 017 aufgegriffen. Zu jedem Faktor finden sich Themen- und geprüfte Gestaltungsvorschläge, wie man mit aktivem Üben, Gruppenarbeit, interaktiven Lernprogrammen, Filmen und vielem mehr Abwechslung in die jährlichen Unterweisungen bringen kann.