Nichts gefunden?

Sie haben auf unserer Website nichts gefunden, was Ihrem Anliegen nahe kommt?

Kein Wunder, denn die EHS-Welt ist so vielfältig, wie es Rechtsvorschriften und Unternehmen gibt. Wir konnten Sie jedoch hoffentlich überzeugen, dass wir geradezu Spezialisten sind, wenn es um Lösungen geht, die eben nicht Standard sind.

Insofern haben Sie doch gefunden, was Sie suchen, nämlich uns.

Wir freuen uns über Ihren Anruf ebenso sehr, wie über eine E-Mail. Und noch mehr freuen wir uns zu hören, auf welchem Gebiet und bei welchem Anliegen wir Ihnen eine Lösung auf den Punkt bringen können.




 


News
18.03.2019 - Kühne These: Unterweisungen dürfen Spaß machen

Für viele Unternehmen sind Unterweisungen im Arbeitsschutz nur eine gesetzliche Pflicht. Mit der richtigen Kommunikation können sie aber auch zu einem Mehrwert für den betrieblichen Alltag werden. Wie das geht, vermittelt eine neue Praxishilfe der Kampagne kommmitmensch.

13.02.2019 - Brauchen Sie Argumente für Arbeitsschutzmaßnahmen?

Die BAuA hat einen Artikel zu den volkswirtschaftlichen Kosten durch Arbeitsunfähigkeit veröffentlicht. Diese Produktionsausfallkosten betreffen Lohnkosten und den Verlust an Arbeitsproduktivität.

09.01.2019 - Entsorgungsfachbetriebe-Register online

Nach der neuen EfBV müssen Zertifizierungsorganisationen, die von ihnen ausgestellten Zertifikate und die zugehörigen Überwachungsberichte unverzüglich in elektronischer Form an die zuständigen Behörden zu übermitteln. Auch der Entzug eines Zertifikats ist den zuständigen Behörden von den Zertifizierungsorganisationen unverzüglich in elektronischer Form mitzuteilen. Dazu wurde Ende letzten Jahres das Entsorgungsfachbetriebe-Register online geschaltet.

03.12.2018 - Baden-Württemberg: Abfallbehörden fordern Dokumentationen nach GewAbfV an

Die unteren Abfallbehörden bei den Landratsämtern sowie die Regierungspräsidien für die ihnen zugeordneten Unternehmen haben damit begonnen, bei abfallerzeugenden Unternehmen Dokumentationen gemäß der Gewerbeabfallverordnung einzufordern. Hintergrund sind die seit 01.08.2017 geltenden Pflichten aus der novellierten Verordnung.