Gefährdungsbeurteilung

Gefährdungsbeurteilungen durchzuführen, ist DIE Unternehmerpflicht schlechthin.

Während früher Rechtsvorschriften unmissverständlich sagten, unter welchen Voraussetzungen ein Unternehmen rechtskonform arbeitet, so heißt es stattdessen heute: »Der Arbeitgeber hat auf Basis seiner Gefährdungsbeurteilung geeignete Maßnahmen festzulegen.«

Was Ihnen einerseits Freiheitsgrade bringt, Maßnahmen nach den betrieblichen Gegebenheiten und nicht stur nach Vorschrift festzulegen, verpflichtet Sie andererseits zu einer sauberen Dokumentation. Mehr denn je wünschen sich deshalb Kunden Hilfestellung bei der Gefährdungsbeurteilung, um sicher zu gehen, dass sie mit ihrem Vorgehen rechtssicher sind. Dafür haben wir folgende Tools entwickelt:

Im Bereich Sicherheit:
ALGEBRA Arbeitsplätze für Gefährdungsbeurteilungen von Arbeitsplätzen/Tätigkeiten
ALGEBRA Maschinen für die Risikobeurteilung nach Maschinen-Richtlinie
Tool zur statistischen Auswertung von Unfällen

Im Bereich Gefahrstoffe:
EMKG-Modul zur Einbindung in Gefahrstoffkataster von Kunden

Im Bereich Umwelt:
ALGEBRA Umwelt für die Bewertung von Umweltaspekten
Risikobeurteilung von EHS-Auswirkungen und Risiken im Normalbetrieb


News
18.10.2019 - RiskBuster - Gefahren auf der Spur

Für die BG ETEM untersucht Stuntman Holger Schumacher Gefahren im Straßenverkehr und am Arbeitsplatz. Er zeigt, was passieren kann, wenn wir aus Überzeugung, Nachlässigkeit, Faulheit oder Unwissenheit auf »Sicherheit« verzichten. Quelle: BG ETEM

02.09.2019 - Flexible Beschäftigungsformen und Gesundheitsförderung im Betrieb

Ein Fünftel aller Erwerbstätigen in Deutschland hat keine unbefristete Vollzeitstelle. Für die betriebliche Gesundheitsförderung ist diese Gruppe von Beschäftigten aus verschiedenen Gründen schwer zu erreichen.Der neue Report der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) zeigt, wie Unternehmen dennoch etwas für die Gesundheit ihrer Minijobber, Teilzeitkräfte sowie Zeit- und Leiharbeitskräfte tun können.

09.10.2019 - Rollen im Gefahrgutrecht Empfänger/Entlader

Welches ist die Definition des Empfängers bzw. des Entladers? Fällt Ihr Unternehmen unter diese Definition? Welches sind typische Pflichten?

01.10.2019 - REACH-Verordnung: Aktuelle Hinweise wegen des Brexits

Im Hinblick auf die EU-Chemikalienverordnung REACH hat die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) erneut Hinweise und Empfehlungen zu Konsequenzen eines möglichen ungeregelten Brexit am 31. Oktober 2019 veröffentlicht.