Moderation

Statt Ihnen zu sagen, wie Sie etwas machen können oder sollen (also klassische Beratung), hat es sich in vielen Fällen bewährt, auf das unternehmensinterne Wissen zurückgreifen. Warum? - Weil Sie oft selbst am besten wissen, was gut für Sie ist. Dass das bislang nicht erkannt oder gar genutzt wurde, liegt vermutlich daran, dass

  • sich keiner berufen fühlt, etwas zu ändern,
  • Sie sich über dieses interne Wissen nicht bewusst sind,
  • das Wissen bei unterschiedlichen Personen vorhanden ist.

Unsere Aufgabe bei der Moderation ist nun,

  • das Wissen zutage zu fördern,
  • das Wissen auf den Punkt zusammenzuführen und
  • Entscheidungen zu erwirken.

Die Personen vor Ort sind aktiv in den Entwicklungsprozess eingebunden. Sie bewerten, reflektieren die Auswirkungen und treffen Entscheidungen. Das Ergebnis der Arbeit wird nicht Bestandteil des Archivs, sondern Bestandteil der Köpfe Ihrer Mitarbeiter. Dies ist eine notwendige Voraussetzung, wenn Sie Prozesse dauerhaft verändern wollen.

Mit dem »Ballast-über-Bord«-Projektmanagement nehmen wir Ihnen darüber hinaus den lästigen administrativen Kram ab und stellen sicher, dass alle (rechtlichen) Anforderungen berücksichtigt werden.

Zum Herunterladen als PDF
» Datenblatt Projektmanagement mit Moderation.

Diese Leistungen rechnen wir halbstundengenau nach Aufwand ab. Unser Stundensatz ist 100 Euro netto. Der Gesamtumfang richtet sich nach der Komplexität des Vorhabens und nach Ihren konkreten Anforderungen. Wenn wir die Details Ihres Projekts kennen, erstellen wir Ihnen gerne eine Kostenschätzung. Ihr Ansprechpartner ist Andrea Wieland (E-Mail).

Anwendungsbereiche für Projektmanagement und Moderation
Hier auszugsweise einige Projekte und Themen, die wir für und mit unseren Kunden durch diese Methoden zum Erfolg geführt haben:

Dies ist nur eine kleine Auswahl an möglichen Projekten und Themen. Wir sind sicher, dass wir alle Projekte mit dem Projektmanagement und gegebenenfalls der Moderation erfolgreich auf den Punkt bringen, wenn sie im Rahmen unserer fachlichen beziehungsweise methodisch/konzeptionellen Expertise liegen.


News
05.10.2018 - Lernen, das Spaß macht

Die BGHW hat ihr Lernportal um einen offenen Bereich erweitert. Dieser startet mit dem Thema »Motivierend unterweisen«. Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und alle, die sich für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit interessieren, können das neue Angebot ohne vorherige Anmeldung nutzen.

27.09.2018 - Arbeitsstätten-Quiz

Das Portal www.arbeitssicherheit.de hat ein Arbeitsstättenquiz entwickelt: Sie erhalten verschiedene Fragen mit je zwei Antwortmöglichkeiten, doch nur eine ist richtig. Sind Sie mit Ihrer Antwort nicht zufrieden können Sie das Quiz neu starten. Am Ende des Spiels erhalten Sie Ihr Ergebnis.

12.10.2018 - Abfallrechtliche Einstufung von Metallspänen, denen Kühlschmierstoffe anhaften

Länderarbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA) hat auf ihrer Homepage »Hinweise zur abfallrechtlichen Einstufung von mit Kühlschmierstoffen verunreinigten Metallspänen« als Ergebnis der LAGA-Vollversammlung vom April 2018 veröffentlicht.

03.09.2018 - Neuer Entwurf TA Luft

Das Bundesumweltministerium (BMU) hat einen neuen Entwurf der Technischen Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft) veröffentlicht. Darin werden zum Referentenentwurf aus dem Jahr 2016 einige Änderungen deutlich. Der Entwurf dient nicht einer erneuten Anhörung von Verbänden, sondern wird mit beteiligten Ministerien für eine mögliche Kabinettsbefassung abgestimmt.