Compliance Audits

Zu wissen, welche EHS-Rechtsvorschriften zutreffend sind, ist eine Sache. Zu überprüfen, inwieweit diese Rechtsvorschriften auch in die Praxis umgesetzt sind, eine ganz andere – und eine viel wichtigere!

Ein Compliance Audit ist eine Art Gesundheitscheck Ihrer Rechtskonformität. Damit lassen sich Schwachstellen erkennen, bevor es zu schwerwiegenden Befunden kommt, die im Ernstfall Behörden oder der Staatsanwalt aufdecken. Compliance Audits sind deshalb auch dann wertvoll, wenn Sie nicht nach ISO 14001, OHSAS 18001 bzw. ISO 45001, ISO 50001 oder EMAS zertifiziert sind.

Wenn wir Compliance Audits durchführen, dann sagen wir Ihnen nicht nur wo es Schwachstellen gibt. Wir sagen Ihnen auch, welche Rechtsvorschrift verletzt wurde. Vor allem legen wir mit Ihnen gemeinsam fest, welcher Weg der Beste für Sie ist, diese zu beseitigen. Ein Compliance Audit mit Risolva ist also nicht nur eine Schwarz-/Weiß-Betrachtung, sondern immer auch ein Zugewinn an Know-how, der Ihnen hilft, Ihren Unternehmerpflichten optimal nachzukommen.

Ideal ist ein Compliance Audit auch, um ein Rechtskataster einzurichten und zu entscheiden, welche Rechtsvorschriften für Ihren Standort zutreffend sind und welche nicht.

Wir verrechnen diese Leistungen in der Regel als Festpreis. Die tatsächlichen Kosten sind abhängig von der Größe/Komplexität Ihres Standorts und der vereinbarten Audittiefe beziehungsweise Auditbreite. Ihr Ansprechpartner ist Dieter Hubich (E-Mail).

Zum Herunterladen als PDF
» Datenblatt Compliance-Audit


News
29.05.2019 - LAGA veröffentlicht Vollzugshinweise zur Gewerbeabfallverordnung (M 34)

Am 1.8.2018 stellten wir Ihnen den Entwurf zu den Vollzugshinweisen vor. In der Zwischenzeit hat die LAGA auf ihrer Homepage die finale Version der »Vollzugshinweise zur Gewerbeabfallverordnung, Anforderungen an Erzeuger und Besitzer von gewerblichen Siedlungsabfällen sowie bestimmten Bau- und Abbruchabfällen, an Betreiber von Vorbehandlungs- und Aufbereitungsanlagen« (11. Februar 2019) am 09.04.2019 veröffentlicht.

09.01.2019 - Entsorgungsfachbetriebe-Register online

Nach der neuen EfBV müssen Zertifizierungsorganisationen, die von ihnen ausgestellten Zertifikate und die zugehörigen Überwachungsberichte unverzüglich in elektronischer Form an die zuständigen Behörden zu übermitteln. Auch der Entzug eines Zertifikats ist den zuständigen Behörden von den Zertifizierungsorganisationen unverzüglich in elektronischer Form mitzuteilen. Dazu wurde Ende letzten Jahres das Entsorgungsfachbetriebe-Register online geschaltet.

02.08.2019 - Drehscheibe Lichtbogenschweißen

Das Tragen persönlicher Schutzausrüstung (PSA) ist für jeden Schweißer zwingend notwendig, um schwere UV-induzierte Schäden an Haut und Augen zu vermeiden. Für Arbeitnehmer in der Umgebung von Schweißarbeitsplätzen wird die Gefährdung durch UV-Strahlung jedoch häufig unterschätzt, obwohl auch in großer Entfernung die Expositionsgrenzwerte gemäß der Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung (OStrV) überschritten werden können.

25.07.2019 - Psychologie der Arbeitssicherheit – Warum verhalten wir uns so, wie wir uns verhalten?

Trotz großer Erfolge der Arbeitsschutzakteure, die Arbeitsbedingungen so zu gestalten, dass Menschen sicher und gesund arbeiten können, ereignen sich immer wieder sicherheitskritische Situationen und Unfälle. Ca. 80 – 95 Prozent aller Unfälle werden durch menschliches Verhalten verursacht. Aber: Warum verhalten sich Menschen so, wie sie sich verhalten? Warum hält man sich nicht an die Vorschriften? Was treibt den Menschen an? Wie kann man Einfluss nehmen auf das Verhalten von Menschen? In einer Broschüre der BG Verkehr erhalten Sie Informationen zur Psychologie der Arbeitssicherheit.